Prüfungsbegleitung Heilpraktiker/in für Psychotherapie

Mein wichtigstes Anliegen ist es die Inhalte des HP-Psych sinnvoll und nutzbringend mit der Praxis der therapeutischen Arbeit zu verbinden.
Das gewährleistet eine optimale Prüfungsbegleitung und bietet gleichzeitig die Anwendbarkeit der Inhalte für die Praxis.
Der HP-Psych steht in dem Ruf Wissen zu vermitteln, das für die therapeutische Arbeit selten nutzbar gemacht werden kann. Das Gegenteil ist der Fall.
In diesem Seminar verbindet sich eine zuverlässige Prüfungsvorbereitung zum Erwerb der Heilerlaubnis mit einer fundierten Weiterbildung, die auf die Ausbildung therapeutischer Fähigkeiten konzentriert ist. 
Das Wissen und die Theorien der psychotherapeutischen Arbeitsweise fießen
bereichernd in die eigene Arbeit ein und werden für die praktische Arbeit anwendbar.

 

Die Ausbildung hat drei Schwerpunkte:
● die anschauliche Vermittlung der therapeutischen Inhalte
● die individuelle Vorbereitung auf die Prüfungsanforderungen 
● die Anwendbarkeit der Inhalte für die Praxis der therapeutischen Arbeit

 

 

   Start der neuen Ausbildung September 2019      

MENSCHENBILDER                                                                            

Bei den Inhalten des HP-Psych geht es um Menschenbilder.
                                Es geht um das fachliche Bild vom Menschen in der Theorie

                                und um den lebendigen, individuellen Menschen, der uns in der Praxis und im Leben begegnet.

In den Prüfungsthemen finden sich grundlegende Fragen und Themen, die uns auch im Leben begegnen:
Hoffnung und Angst, Vertrauen in mich und andere – in die Welt an und für sich.
Welche Wege und Möglichkeiten gibt es ein gesundes und erfülltes Leben zu meistern?
Was bedeutet eigentlich normal und gesund und wo beginnt „psychische Störung“?

Wir wollen diese Fragen gemeinsam bewegen und auf diesem Wege die Theorie auf natürliche Weise mit der Praxis verbinden. Dadurch entsteht eine feste Basis für eine erfolgreiche Prüfung und für die fundierte Arbeit in der therapeutischen Praxis.


Die Prüfungsvorbereitung HP Psych

Die Basis bildet ein farbcodiertes und ausführliches Script, das auf Klarheit und leichte Erfassbarkeit des Lernstoffs ausgerichtet ist.
Die Prüfungsthemen werden mit dem Fokus auf fundiertes und sicher abrufbares Wissen vermittelt: durch unser gemeinsames Gespräch, in der Beantwortung von Fragen und durch zahlreiche Angebote zur Ankerung des Wissens.
Die Unterrichtsgestaltung nutzt verschiedene Medien, um unterschiedlichen Lernmustern gerecht zu werden und so eine optimale Förderung zu bieten.
Ein besonderer Teil der Ausbildung besteht in der Möglichkeit an Prüfungssimulationen teilzunehmen und sich an Fallbeispielen zu erproben.

         Die Ausbildung hat 3 Komponenten

         Das Seminar      Das Script     Das Lerntraining

Das Seminar

● individuelle Betreuung und Coaching
● eine klar gegliederte Übersicht über die Prüfungsanforderungen 
● eine auf erfolgreiches Bestehen der Prüfung ausgelegte Vermittlung des Fachwissens
● begleitende Beratung für individuell angepasste Lernstrategien
● ein farbcodiertes Script, dass einen sicheren Leitfaden durch den Lernstoff bietet
● individuelle Möglichkeiten zur Überprüfung des Gelernten für eine optimale Vorbereitung
● Testunterlagen und Probeprüfungen zur Sicherung des Lernerfolgs
● Möglichkeiten zur Prüfungssimulation und zur Fallbeispielerarbeitung

Das Script

Das Script hat eine klare Gliederung und ist zur leichten Übersicht farbkodiert.
Die Kapitel weisen eine feste, sich wiederholende Struktur auf, die als roter Faden sicher durch die Themengebiete führt.

Besonders zu erwähnen:
● zusammenfassende Übersichten für das grundlegende Basiswissen
    - als kompakter Zugriff auf die Prüfungsthemen
● detaillierte Hintergrundinformationen zu allen Themengebieten
    - ein Literaturstudium kann auf wenige Ergänzungen beschränkt werden
● beständige Aktualisierung des Lehrstoffes an die aktuellen Prüfungsanforderungen

Download
Scriptprobe als PDF zum Ausdrucken:
PDF Script.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.7 KB

Das Lerntraining

Übungs- und Trainingstests zur Selbstüberprüfung

  • Minitests
    Kurze Fragen als Zusammenfassung für eine klare Übersicht über den Lernstoff.
  • Verständnisfragen
    ausführlicher Fragenkatalog zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung
    und als detaillierte Begleitung durch die Kapitel
  • MC-Fragen
    Multiple Choice – Fragen, zu jedem relevanten Thema zur Vorbereitung
    auf die schriftliche Prüfung, gesondert zu jedem Themengebiet


Möglichkeiten des Prüfungstrainings

  • Spezifisches Multiple Choice-Training
  • Prüfungssimulation als Situationstraining
  • Rollenspiel zur Fallbeispielerarbeitung -  in der Prüfung immer häufiger gefordert

Informationen zu den Terminen und weiteren Seminarangeboten finden Sie unter dem Button SEMINARE

Informationen über Voraussetzungen und gesetzliche Bestimmungen

für den Erwerb der Heilerlaubnis als Heilpraktiker für Psychotherapie HP-Psych

 

Prüfungsvorbereitung Heilpraktiker/in
beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie  HP-Psych

Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung nach dem Heilpraktikergesetz


Der Erwerb der Erlaubnis als Heilpraktiker für Psychotherapie ermöglicht das therapeutische Arbeiten, begrenzt  auf das psychotherapeutische Gebiet der Heilkunde und zwar ohne Approbation als Arzt oder den Abschluss eines Psychologiestudiums.
Die in den letzten Jahrzehnten entstandene Vielfalt der therapeutischen Techniken eröffnet ein Arbeitsfeld, dass durch den Erwerb der Heilerlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz um gewisse Kompetenzen erweitert wird.  
Aufgrund eines Gerichtsurteils ist es für Personen, die ausschließlich psychotherapeutisch arbeiten wollen möglich, eine Heilerlaubnis auf dieses Gebiet begrenzt zu erwerben. Dafür müssen Bereiche wie z.B. Anatomie, die beim allgemeinen Heilpraktiker zusätzlich beherrscht werden müssen, nicht erlernt werden.

Die Ausbildung im Rahmen des Seminars behandelt alle für den sogenannten „HP Psych“ prüfungsrelevanten Themen und begleitet bei der Entdeckung und Erschließung der gefragten Inhalte, um eine effektive und interessante Prüfungsvorbereitung zu ermöglichen.    

Bei der Erteilung der Erlaubnis, den Titel „Heilpraktiker für Psychotherapie“ zu führen, geht es zentral um die Frage, ob der Antragsteller eine Gefahr für die Volksgesundheit darstellt. Das bedeutet, es wird überprüft, ob er innerhalb der Grenzen seiner Kompetenz handelt. Das Heilpraktikergesetz bildet dafür die rechtliche Grundlage.

Die Durchführungsverordnung legt die Bedingungen und Voraussetzungen fest, die erfüllt werden müssen, um eine Erlaubnis zu erhalten.
Es gibt keine geregelten Ausbildungsrichtlinien, es gehört aber zu den Rechten, Pflichten und Verboten des „HP Psych“, dass die angewendete Technik beherrscht wird und durch eine fundierte Aus- und Weiterbildung erworben und auf dem neuesten Stand erhalten wird. Geprüft wird die Fähigkeit, psychische Störungen zu diagnostizieren und eine geeignete Behandlung vorzunehmen oder einzuleiten.  


Der Erwerb der Heilpraktikererlaubnis
beschränkt auf den Bereich Psychotherapie  HP-Psych

 

Grundvoraussetzungen:

● Mindestalter 25 Jahre
● mindestens Hauptschulabschluss
● gesundheitliche, sittliche und geistige Eignung

Für die Überprüfung ist das Bundesland in dem sich der Wohnsitz oder spätere Praxisstandort des Antragstellers befindet zuständig.
Die Antragstellung erfolgt  über das Gesundheitsamt.

Überprüfung:
● schriftlich : 28 Multiple Choice Fragen in 55 Minuten
                          Voraussetzung für die Zulassung zur mündlichen Überprüfung

● mündlich :  maximale Dauer der Überprüfung 45 Minuten
                          zu verschiedenen Schwerpunktthemen

Prüfungsthemen:
■ Rechtsfragen und Berufskunde
■ Diagnostik und Therapie psychiatrischer Krankheitsbilder
■ Kenntnisse in Psychotherapien, Somatotherapie und Pharmakotherapie  
■ praktisches und juristisches Vorgehen bei Krisenintervention und Notfällen
 
Termine und Ort:  die Prüfungen finden jeweils im März und Oktober statt
                                   für Niedersachsen wohnortnah in Hannover, Lüneburg
                                   oder Braunschweig
   

Erlass des Bundesverwaltungsgerichts vom 21.01.1993


Wer die Heilkunde ausschließlich auf dem Gebiet der Psychotherapie ausüben will, muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • ausreichende Kenntnisse über die Abgrenzung heilkundlicher Tätigkeit, insbesondere im psychotherapeutischen Bereich gegenüber der den Ärzten und den allgemein als Heilpraktiker tätigen Personen vorbehaltenen heilkundlichen Behandlungen
  • ausreichend diagnostische Fähigkeiten in Bezug auf das einschlägige Krankheitsbild
  • die Befähigung, Patienten entsprechend der Diagnose psychotherapeutisch zu behandeln
  • Es werden keine Kenntnisse in allgemeiner Heilkunde, wie Anatomie, Physiologie, Pathologie oder Arzneimittelkunde vorausgesetzt.
Download
Zum Ausdrucken als PDF: Informationen über Voraussetzungen und gesetzliche Bestimmungen für den Erwerb der Heilerlaubnis als Heilpraktiker für Psychotherapie HP-Psych
Info Voraussetzungen usw..pdf
Adobe Acrobat Dokument 91.6 KB